Suche
Menü DE
Einloggen
Gast

Login:
Passwort:
Hauptseite » Dateien » Deutsche Filme » Drama

Vielleicht, vielleicht auch nicht (2008)

WIR BRAUCHEN DEINE HILFE !!!
Du kannst uns mit einem einzigen Klick unterstützen.
Ja! Ein Klick reicht, mehr verlangen wir nicht.
Durch dieses "Voten" bekommen wir mehr Besucher, da wir
bekannter werden. Wenn wir mehr Besucher bekommen,
können wir euch auch mehr Serien und Filme
anbieten.

Worauf wartest du noch? Vote für uns!
Voten ist natürlich kostenlos und es ist nichts
weiter als ein Klick!

VOTEN und dann auf ENTER!

Bitte täglich voten.

Topliste
|


Deine Meinung ist uns Wichtig! Bewerte jetzt diesen Film.



Wenn dir dieser Film gefallen hat, teile es deinen Freunden & Bekannten mit!








IMDb Wertung: 7 / 10 :: 41460 Votes
Genre: Komödie Drama Romance
Produzent: Tim Bevan
Executive Producer: Liza Chasin
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Schauspieler: Ryan Reynolds An Nguyen Matthew Mason Rick Derby Sakina Jaffrey Bob Wiltfong Ryder Chasin Fiona Lane Dana Eskelson Blake Benitez Paulina Gerzon Victoria Goldsmith Ashtyn Greenstein Ashley Grenier Dylan Hartigan Paul Mott Alexander Pickett Marquis Rodriguez Ryann Shane Anabel Sosa Geraldine Bartlett James Biberi Mercedes Herrero Sarah Hudnut Abigail Breslin Xaiex Arriaga Elizabeth Banks Keith Patterson Daniel Eric Gold Adam Ferrara Derek Luke Liane Balaban Annie Parisse Nestor Serrano Kevin Corrigan Jaime Tirelli Isla Fisher Kevin Kline Rachel Weisz Melisa McGregor Gerard Bianco Jr. Melissa Rocco Stephen Richardson Josh Caras Orlagh Cassidy Max Pomeranc Robert Klein Matt Flanders Caryn Osofsky Emily Wickersham Adam Brooks Kerri Kwinter Alexie Gilmore Marc Bonan Amy Safrankiova Dale Leigh Lauren Courtney Norman Leif Riddell Tom Brokaw George W. Bush Geeta Citygirl Chopra Casey Cipriani Bill Clinton Alex Emanuel Meissa Hampton Hristo Hristov Jaime Lee Kirchner Dawn Ressy Sibyl Santiago

Drei Romanzen – drei Katastrophen – eine letzte Chance … Will Hayes ist schon über dreißig, lebt getrennt von seiner Frau und wohnt mit seiner zehnjährigen Tochter Maya mitten in Manhattan. Da die Beziehung ihrer Eltern vor dem Ende steht, will Maya unbedingt wissen, wie sie denn überhaupt begann. So erzählt Will ihr von den romantischen Verwicklungen mit drei Frauen, die sein Herz erobert haben: Zuerst war da seine große College-Liebe Emily, das nette Mädchen von nebenan, danach kam seine beste Freundin und Vertraute April, und dann gab es da noch die aufregend unbefangene Summer. Während Maya sich fragt, welche der Frauen in diesem Liebesrätsel ihre Mutter ist, erkennt Will, dass er vielleicht noch eine Chance auf ein Happy End hat. Er weiß nur noch nicht, mit wem. HandlungMaya will´s wissenWilliam Hayes (Ryan Reynolds) arbeitet in einer Werbeagentur in New York und holt jeden Dienstag seine kleine Tochter Maya (Abigail Breslin) von der Schule ab. An dem Tag, als William seine Scheidungspapiere unterschreiben möchte, fragt seine Tochter ihn über die Beziehung zu ihrer Mutter aus. Schließlich erzählt er ihr diese und entwirft eine Geschichte, in der er Namen und Fakten seiner bisherigen Beziehungen vertauscht. Drei FrauenWills Geschichte beginnt 1992 in Madison (Wisconsin), als er seine erste große Liebe Emily Jones (Elizabeth Banks) dort zurück lässt, um nach New York zu ziehen. Die gibt ihm ein Paket mit, das er ihrer Freundin Summer Hartley (Rachel Weisz) übergeben soll. In New York angekommen, tritt einen Job im Wahlkampfbüro von Bill Clinton an und lernt dort April Hoffman (Isla Fisher) kennen. Alle drei Frauen werden im Verlauf zu zentralen Figuren seiner Geschichte. GeheimnisseWilliam öffnet heimlich das Paket und findet Emilys Tagebuch. Er liest darin und erfährt, dass sie eine Affäre mit der Journalistin Summer Hartley hatte. Als er Summer das Tagebuch übergibt, reagiert die sehr gelassen auf das offenbarte Geheimnis und küsst William sogar. Doch der hängt noch an Emily und hat sogar schon einen Ehering gekauft. Nur wenige Wochen später schlägt Emily sein Heiratsangebot leider aus.Zu April hat William nur eine platonische Beziehung, obwohl offensichtlich ist, dass sie mehr von ihm will. Stattdessen beginnt William eine Affäre mit Summer, die seinen späteren Heiratsantrag ebenfalls ausschlägt. Jahre vergehen und April ist mittlerweile durch die Welt gereist und trifft Will auf dessen Geburtstagsparty wieder. Er gesteht ihr seine Liebe, wird nach einer hitzigen Debatte aber von ihr zurückgewiesen. Wahre LiebeIn Verlauf der Erzählung entwirren sich langsam die Handlungsstränge und die kleine Maya erfährt wer ihre Mutter in Wills Erzählung ist. Auch nach Jahren ist William immer noch in April verliebt und entschließt sich, gemeinsam mit seiner Tochter zu ihr zu fahren, und sie um eine zweite Chance zu bitte. Nach kurzem Zögern fällt April William in die Arme und sie küssen sich. WissenswertesDer Film feierte am 24. Januar 2008 seine Premiere auf dem Santa Barbara Film Festival.An seinem Premierenwochenende spielte der Film 9,7 Millionen US-Dollar in 2.204 Kinos der USA und Kanada ein. Anfang April 2008 hatte der Film bereits rund 44,5 Millionen Dollar weltweit eingespielt. Weiterführende InformationenWeitere Informationen im InternetRezension von Andreas Staben auf Filnstarts.deGesammelte Links auf Filmz.deGesammelte Kritiken auf RottenTomatoes.com (engl.)Gesammelte Zeitungskritiken auf Metacritic.com (engl.) Quellen












Kategorie: Drama  Drama, Ryan Reynolds, Alle Filme, - V, Romanze, Komödie, Familie, Empfehlungen
Tags: (2008), vielleicht, auch, Drama, nicht
Aufrufe: 1419 | Kommentare: 0 | Rating: 3.8/4
Kommentare insgesamt: 0
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]
Ara Bul
Menü TR
Freunde
| | | | kostenloser counter |